Die Story

Wer was Grosses werden will, braucht grosse Träume.

Wilbur Turnblad, Hairspray

Story

Die Handlung

Unser Held, J. Pierrepont Finch, ist ein kleiner Fensterputzer. Anstatt zu arbeiten liest er das Buch «Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen». Angeregt durch die Stimme des Buchs betritt er das Gebäude der World Wide Woppel Company, in der festen Absicht, sein Leben zu verändern.

Sein Vorhaben nimmt aber keinen glücklichen Start, indem er J.B. Biggley, den Präsidenten und obersten Chef, über den Haufen rennt. Rosemary, eine begeisterte junge Sekretärin, hilft ihm aus der Patsche und ermutigt ihn, sich im Büro des Personalleiters, Bert Bratt, zu melden. Dieser verschafft ihm eine Stelle in der Poststelle. Dort wird er von J.B.s Neffen – dem abscheulichen Bud Frump, der viel Ehrgeiz und wenig Talent für die Arbeit hat – geplagt, beeindruckt aber den Poststellenleiter, den gewissenhaften und langjährigen MR. Twimble.

Unser Held ist aber nicht dazu bestimmt, lange auf so niedrigen Ebenen zu verbringen, und er lernt schnell aus seinem Buch, wie man den Posten des Poststellenleiters umgeht, um eine Junior-Führungskraft unter Gatch, Leiter Planung uns Systeme, zu werden. Die erfahrene und kecke Miss Jones, die Sekretärin von J.B., gerät in den Bann von Finch und lässt einige nützliche Informationen über J.B.s Hintergrund verlauten.

 

 

Als dann die Geliebte J.B.s, das süsse Ex-Nachtclub-Zigarettengirl Hedy La Rue, auftritt, bietet sich Finch die Gelegenheit, den Frauenliebhaber Gatch abzuservieren. Während Frump auf alle Arten versucht, ihn zum Stolpern zu bringen und Rosemary, ihn zu umgarnen, klettert Finch schnell die Leiter hoch.

Rosemary, jetzt Finchs Sekretärin, spielt leider nur die zweite Geige hinter seinen Karriereambitionen. Sie steht kurz vor dem Rücktritt, wird aber von ihrer Freundin Smitty und den anderen Mädchen überredet, es sich noch einmal anders zu überlegen. Ihr heiss geliebter Finch steht neu als Werbeleiter vor einer kritischen Aufgabe, um einen revolutionären Werbeplan zu entwickeln. Der trickreiche Bud Frump verleitet ihn dazu, ein Projekt vorzuschlagen, dass mit grosser Wahrscheinlichkeit floppen wird. Zuversichtlich, dass diese Idee zu Finchs Scheitern führt, freut sich Frump auf dessen Untergang, aber J.B. nutzt die Gelegenheit, um seine eigenen Probleme zu lösen, Hedy La Rue glücklich zu machen – und Finch überlebt noch einmal.

Sponsor werden?

Sie möchten den Theaterverein Fürstenland anderweitig unterstützen? Sie möchten Ihren Gästen einen einmaligen Musicalabend bieten? 

Kontaktieren Sie uns

Marco Ciorciari oder Pius Stark stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
Lassen Sie uns wissen, wenn Sie irgendwelche Fragen oder Anregungen haben!